Posts Tagged ‘Infrarotheizungen’

Infrarotheizungen – das Gelbe vom Ei?

6. Januar 2010

Ich lese natürlich immer mehr zu Infrarotheizungen – seit Monaten.

Positives und auch negatives.

Meine Einstellung ist und bleibt positiv,
bis zumindest mir jemand erklärt, warum
diese Heizungsform vielleicht doch nicht
das Gelbe vom Ei ist.

Bisher habe ich mich über eine Sache gehörig aufgeregt.

Die Aussage –
„Strom ist zu gut zum Verheizen“ –
ist doch etwas seltsam.

Strom ist die Energietransportform Nr. 1,
oder nicht? Sie wird es noch geben, wenn andere
Formen bereits nicht mehr da oder nicht
mehr statthaft sind.

Die Preise beim Strom sind wesentlich stabiler,
als bei den anderen Energieformen.

Die Gewinnung ist vielleicht (noch) nicht die
Effizienteste. Aber daran wird gearbeitet.

Welches ist für Sie die bevorzugte Heizungsart?

Für welche Bereiche würden Sie welche Technik einsetzen

und vielleicht warum?

Große Homepage für Infrarotheizungen (Wärmewellenheizungen)

3. Januar 2010

Wir haben vor wenigen Wochen für einen Kunden wieder eine größere Homepage fertiggestellt.

www.waerme-tut-gut.de

Diesmal geht es um den Verkauf von Infrarotheizungen. Nicht etwa die alten rötlich leuchtenden Quarzstrahler, die einige noch aus den 70ern kennen, sondern top-moderne Glasheizungen. Sie bestehen nur noch aus einer Glasplatte mit einer Schicht Carbon dazwischen und einem Stromanschluß.

Wir hatten diese schon vorher hier im Büro im Einsatz und obwohl wir unser Büro in Kellerräumen haben, ist es hier mollig warm. Wir sind von den Systemen also vollends überzeugt. Daher gab es auch gar keine Zweifel daran, dass sich diese Systeme auch über das Internet verkaufen lassen.

Zwischenzeitlich haben wir noch weitere Systeme dazugekauft. Auch mal ein billiges eines Discounters. Es war ernüchternd. Ausser, dass das Ding im Betrieb stinkt, es bringt trotz wesentlich höherer Anschlußwerte bei weitem nicht die angenehme Wärme der hochwertigen Glasheizungen.

Also kurzerhand: Die hochwertigen Produkte taugen wirklich etwas, von den Billigsystemen sollte man die Finger lassen.

Das sind unsere eigenen Erfahrungen zu den Produkten. Doch nun zu den Erfahrungen mit der Homepage.

Überraschendes Verhalten der Homepage-Besucher

Wir verzeichnen auf der Homepage hohe Besucherzahlen, aber keine nennenswerte Anfragen.

Woran es liegt? Noch wissen wir es nicht.

Aber deutlich ist der Informationshunger der Besucher. Es scheint, als ob sich diese Heizungsart erst durchsetzen muss. Sie muss sich erst gegen die jahrzehnte-alte Vorurteile durchsetzen.

Die Vorurteile:

Elektrisches Heizen ist teuer, ist umweltpolitisch bedenklich, ist ungesund, und und und

Warum wir selbst elektrische Heizungen vorziehen:

Die Frage ist nun, ob wir als Internetagentur eine Lanze für diese Heizungsart brechen sollen.

Ja, ich tu es. Warum? Weil ich diese Systeme liebe. Warum?

Sehen Sie, wir haben ein Haus gekauft. Das hat sich als sehr feucht (beinahe nass) herausgestellt. Die Wasserleitungen waren nicht einmal 30 Jahre alt und dennoch wurde eine Kernsanierung in Sachen Wasser erforderlich.

Wir haben die Sanierung für den Bereich Waschen, Duschen, Spülen gemacht. Nicht aber für die zentrale Heizungsanlage.

Vom Keller aus durchziehen zig Wasserleitungen das gesamte Haus und versorgen Konvektionsheizungen. Jede einzelnen Leitung stellt eine Gefahr für die Substanz des Hauses dar. Nach unserer Erfahrungen sucht sich Wasser immer mindestens einen Weg, meist aber mehrere. Eine Heizung ohne Wasser ist mir unendlich lieber. Und jeder Heizkörper wird spätestens beim nächsten Defekt auf Infrarot-heizsysteme umgerüstet und die Wasserleitungen stillgelegt.

Warum dann Infrarotheizungen?

Ich selbst habe es gerne warm und behaglich.

Aber das hängt nicht unbedingt mit der Luftwärme zusammen. An nasskalten Tagen kann man sich trotzdem bei Sonnenschein sich rundum pudelwohl fühlen. Das macht die Strahlungswärme der Sonne. Gleiches gilt bei Minusgraden beim Sonnen im Winterurlaub. Immer wieder trifft man auf die Sonne als Wärmequelle.

Also habe ich gelernt, dass es nicht auf die Temperatur ankommt, sondern auf unser Körpergefühl. Und Wärmewellenheizungen vermitteln genau dieses Gefühl. Sie erwärmen  uns und die Festkörper in der Umgebung, sodass auch diese wiederum Wärme abstrahlen. Die Luft dazwischen kann aber deutlich kälter sein. Sie ist für unser Wohlbefinden nicht so wichtig. (Natürlich müssen wir atmen.)

Den neuen Kamin habe ich deshalb auch schnell schätzen gelernt. Auch er gibt diese Strahlungswärme ab. Er arbeitet mit demselben System , wie die Infrarotheizungen und die Sonne. Feuer erzeugt einen erheblichen Anteil an Strahlungswärme. Massive Festkörper, die  erhitzt werden, strahlen Wärme ab.

Wenn ich mit der Energie aus der Steckdose die Festkörper in der Umgebung aufheize, dann sind die Verluste am geringsten, denn diese laufen mir nicht weg. Wenn ich mit Konvektionsheizkörpern die Luft erhitze und umherwirble, dann wird mir zwar warm, aber diese Energie geht doch sehr schnell zum Fenster raus – oder?

Also ich bin überzeugt. Die Heizungstechnik mit Strahlungswärme wird die Heiztechnik der Zukunft sein.

Stellen Sie sich vor, sie bauen ein Haus, ohne Gasanschluß, ohne Öltank, ohne Kamin, ohne Platz für die Heizungsanlage.

Dort wo Sie Wärme benötigen, hängen Sie quasi ein Bild,  ggf. mit eigenem Motiv,  mit vielleicht 70×100 cm auf.

Gut Sie haben dann immer noch

  • Ihre Wasserinstallation für die täglichen Reinigungsaufgaben und
  • die elektrische Versorgung des gesamten Hauses.

Ganz ohne wird es nicht gehen.

Aufruf an die Leser

Ich möchte jetzt an dieser Stelle alle Leser aufrufen, hier Ihre Meinung  zu Infrarotheizungssystemen bzw. zu meinen Ausführungen kundzutun. Ich möchte dieses Thema gerne mit Ihnen diskutieren.

Wie sehen Sie die Technologie?

Wo hätten Sie bedenken?

Warum nicht?

Warum doch?