Posts Tagged ‘berechnete Grafiken’

berechnete Grafiken, generative Gestaltung mittels Processing

21. März 2010

Das Buch „Generative Gestaltung“ ist teuer,
aber der Hammer.

Den Darstellungen, der Technik kann man sich kaum entziehen.

Wenn man dann noch Photoshop ins Spiel bringt, sind tolle Ergebnisse drin.

Hier ein farbenfroher Ausschnitt

Erstellt mit Tool aus dem Buch Gererative Gestaltung, verfremdet mit Photoshop und dessen Standardfiltern.

Was passiert bzw. was ist passiert?

Eine Programmierumgebung (Processing) ermöglicht es, daß man auch ohne große Programmierkenntnisse Grafiken berechnen lassen kann. Die Programme sidn zum Teil frei verfügbar und die Ergebnisse können durch ein Tablett oder Einstellung von Parametern massiv verändert werden. Die Ergebnisse entstehen in einem eigenen Fenster. Durch Druck auf verschiedene Tasten kann die laufende Erstellung weiter beeinflusst werden. „Schöne“ Zustände können jderzeit als PNG-Datei mittels Tastendruck abgelegt werden.

Der zweite Schritt

Diese PNG-Dateien kann man natürlich in jedem Grafikprogramm weiterbearbeiten. Mit Farbverschiebungen, Filtern und manuellem Eingriff können eindrucksvolle Grafiken erstellt werden.

Soweit bin ich aktuell.

Aber es geht noch weiter…

Der dritte Schritt

Die Eingangsdaten, die zur Berechnung der Grafiken herangezogen werden, müssen nicht starr sein. Auch muss die tastatur oder das Tablett nicht die Datenquelle sein. Nahezu jede Datenquelle ist als Lieferant für tollste Grafiken denkbar.

Egal, ob Daten aus dem Internet, aus einem Datalogger, aus Dateien, …

Kreativität ist angesagt. Kreativität, Daten und Mathematik führen hier bei Processing zu (un)erwarteten Ergebnissen.

Hier die Entwicklungsumgebung: http://www.processing.org/

Hier eines der Tutorials: http://processing.org/learning/

oder hier: http://www.learningprocessing.com/