Archive for Februar, 2011

1 Woche seit Going-Online; alle Seiten in den Serps

28. Februar 2011

Übersetzt heisst das:

  • Die Homepage gibt es seit einer Woche.
  • Google hat nun alle enthaltenen Seiten „gelesen“.
  • Google hat diese Seiten in seine Such-Ergebnislisten aufgenommen.

Vor drei Tagen war es nur die Startseite, nun sind alle Seiten „gespidert“ und gelistet.

Die Positionierung ist jetzt erst einmal wesentlich schlechter geworden. Wir sind ja nicht mehr so aktuell, aber …

Jetzt nicht abwarten und Tee trinken, sonder ran an den Speck.

Die zweite Änderungsrunde ist heute durch. Jetzt noch kurz warten, dann …

 

 

Advertisements

3 Tage und unsere neue Gummersbacher Site ist in den Google-Serps

25. Februar 2011

Aber hallo, das hätte ich ja selbst nicht gedacht. 3 Tage nach den ersten Links auf unsere neue Gummersbacher Homepage wird die Startseite schon in den Ergebnislisten von Google geführt.

Einstieg auf Platz 17, nicht schlecht. Jetzt heisst es diesen Erfolg weiter auszubauen.

Wir sind dran —- und gespannt.

Anschauen? ja hier: Webdesign Gummersbach

Wieder Schnee und Glatteis – wer denkt da nicht an Urlaub?

24. Februar 2011

Allen ernstes – ich arbeite gerne, ich lebe sehr gerne hier im Oberbergischen Land, östlich von Köln, aber dieses Wetter 😦

Wir sind hier so ziemlich die regenreichste Gegend in Deutschland. Und wenn Regen aufgrund der Temperatur halt als Schnee kommt, dann sind wir wieder mal mit Schnee gesegnet.

Heute am Morgen waren die Strassen wirklich spiegelglatt. Nahezu alles ging nur noch im Schneckentempo.

Seltsamerweise galt das auch für den PC. Ein Windowsupdate dauerte unendlich lange. Ich hegte schon den Verdacht, dass der Update so richtig schief lief. Glücklicherweise nicht. Dennoch habe ich hinterher einige Plattenbereiche überprüft und bin dabei auf Urlaubsbilder des letzten Jahres gestossen. Können Sie sich vorstellen, welche Gefühle einen das beschleichen?

Wahrscheinlich. Wenn nicht, dann werfen Sie mal einen Blick hierauf.

Das war Mallorca Oktober 2010 Ist das nicht schöner als unser kaltes, graues Wetter?

Wie wirbt man als Internetagentur?

22. Februar 2011

Eine Internetagentur – wir sind eine – wird sicherlich im Internet werben. Doch wie?

Per SEA, per SEO, über das Social-Web oder gar viral mit Videos?

Wir haben Kunden in ganz Deutschland, aber unsere Fokus ist diesmal doch sehr regional begrenzt.
Wir sind umgezogen und wollen nun hier in der unmittelbaren Nähe zur #1 werden.

Also haben wir eine Strategie entwickelt, die sich tatsächlich aus Print und Web zusammensetzt. Beilagen wurden in den regionalen Blättern eingesteuert, damit unser Markenname „Webdesign-NRW.de“ schon mal gesehen wurde. Nun werden wir über das Internet unser Angebot in den Orten nach vorne bringen. Damit aber die bisherige Positionierung nicht leidet, geschieht dies mit einer weiteren, weitgehend eigenständigen Homepage. Diese ist speziell für die von uns fokusierten Orte geschrieben. Natürlich mit Berücksichtigung der Anforderungen von Seiten Google an eine solche Homepage.

Heute ist quasi der Startpunkt gesetzt. Wir sind jetzt sehr gespannt.

Wann wird Google die Seite kennen?

Wann werden wir auf Seite 1 der Serps (Suchergebnisliste) zu finden sein?

Welchen Platz werden wir die ersten Wochen einnehmen?

Wie gut können wir die erreichten Plätze halten bzw. ausbauen?

Und natürlich: Wann werden die ersten Interessenten, Kunden auf uns aufmerksam?

Anschließend soll dann genau dieser tatsächliche Ablauf im Social Web Berücksichtigung finden.

Wir wollen also aktiv darüber berichten. Hier uns anderswo.

Interessiert? http://www.Webdesign-NRW.de/Gummersbach

Was, wenn Kunden so gar nichts von Design halten?

22. Februar 2011

Manchmal tun Vorgaben für Projekte richtig weh. Diesmal war es wieder der Fall.

Ein schönes Design wird einfach weggewischt. Der Kunde hat so seine Vorstellungen und für Design interessiert sich doch eh niemand, wofür also etwas dafür bezahlen. „Was mir gefällt, wird den anderen doch auch gefallen.“ — Wie soll man da „NEIN“ sagen?

Also wieder mal: alles schön in der Mitte zentriert, einfach untereinander weg.

Heul.

Ergeht es Ihnen, falls Sie im Design tätig sind, manchmal auch so?

Piet

Die Zeit der starken Oppositionsparteien?

13. Februar 2011

Eigentlich wollte ich ja hier gar nichts über die Politik schreiben. Es polarisiert immer so.

Aber ein paar Gedanken mache ich mir doch. Nehmen wir mal an, ein Partei in der Oppositionrolle schreit immer vernehmlich nach Veränderung und hat vielleicht in einem Fachgebiet nicht den schlechtesten Ruf. Sie wird gewählt. Doch anstatt sinnvoll in der Regierung mitzulenken und auf die Bedürfnisse der Wähler zu hören, vergeht sie sich in einigen Zankereien und das nicht nur mit der Opposition.

Ende vom Lied muss doch zwangsläufig das Aus sein – oder?

Diesmal (2011) gilt es wohl für die FDP. Gestern haben die Umfragen der ARD und des ZDFs Werte um 5 bis 6 % „vorhergesagt“. Das tut weh. Die Frage ist natürlich: Wem tut das weh? Ihr auch?

Merkels Meinung

Ich bin ja gespannt was sich dann in einigen Jahren ergibt. Schließlich haben wir wieder eine Oppositionspartei, die gerade ganz groß dasteht.

Denk, denk, denk. Ob die es wohl besser machen werden?